TOP Ö 6: Projektbezogenes Förderprogramm der Gemeinde Rosendahl

Den der Sitzungsvorlage IX/719 als Anlage beigefügten Anträgen (Anlage I - III) wird durch Übernahme von 1/3 der Kosten bzw. durch Gewährung des Höchstzuschusses von 1.000 € entsprochen. Eine Auszahlung des gewährten Zuschusses erfolgt nach Vorlage der entsprechenden Belege.

 


Abstimmungsergebnis:                 einstimmig


Bürgermeister Gottheil verweist auf die Sitzungsvorlage IX/719 und gibt Erläuterungen.

 

Fraktionsvorsitzender Kreutzfeldt möchte wissen, wer die Auswahl der auszustellenden Bilder für das Projekt „Infotafeln 2. Weltkrieg" des Heimatverein Osterwick e.V. im Dorfpark sowie dem angrenzenden Wasserlehrpfad in Osterwick vornehme.

 

Allgemeine Vertreterin Roters teilt mit, dass das Projekt in enger Abstimmung mit dem Heimatvereinsvorsitzenden, Herrn Gregor Deitert, durchgeführt werde. Die hierzu benötigten Fotos stammten ausnahmslos aus dem Gemeindearchiv, konkret aus dem Fundus des ehemaligen Amtsbürgermeisters Karl Herbsthoff.

 

Ausschussmitglied Lethmate geht auf die mögliche Förderung des Schützenvereins Schagern-Rockel ein und ergänzt, dass dieser Verein nicht unmittelbar zum Rosendahler Gemeindegebiet gehöre und seinen Sitz in Horstmar habe, trotzdem aber seitens der CDU-Fraktion einer Förderung positiv gegenüber gestanden werde.

 

Fraktionsvorsitzender Kreutzfeldt ergänzt, dass die Zugehörigkeit des Schützenvereins Schagern-Rockel zu Rosendahl auch in der SPD-Fraktion diskutiert worden sei. Aufgrund der Zugehörigkeit von Teilen des Schützenvereins zu Rosendahl – Feier im Dreiländereck, einige Vereinsmitglieder sind Rosendahler - solle eine Förderung erfolgen.

 

Bürgermeister Gottheil führt aus, dass es sich bei der Förderung des Schützenvereines um ein kleines interkommunales Projekt handele und auch Rosendahler Bürger davon profitieren. Er spricht sich ebenfalls für eine finanzielle Unterstützung aus.

 

Es erfolgen keine weiteren Wortmeldungen.

 

Anschließend fasst der Ausschuss folgenden Beschluss: