TOP Ö 10.2: Wallheckenmanagement

Bürgermeister Niehues teilte mit, dass der Auftrag für das „Auf den Stock setzen“ von rd. 6 km Wallhecke an einen Unternehmer erteilt worden sei, der etwas mehr zahle als der letzte Unternehmer und das Holz vollständig für ein von ihm selbst betriebenes Hackschnitzel-Heizkraftwerk nutzen werde.

Die im vergangenen Jahr auf den Stock gesetzten Wallhecken seien inzwischen bereits wieder rd. 1,50 m hoch gewachsen.