TOP Ö 5: Vorstellung des Plankonzeptes für die Aufwertung des Dorfparks Osterwick zum Generationenpark

Beschluss: ungeändert beschlossen

Dem in der Sitzung vorgestellten Plankonzept für die Aufwertung des Dorfparks Osterwick zum Generationenpark wird zugestimmt. Für die Realisierung sollen im Haushaltsplan 2014 Haushaltsmittel in Höhe von 32.000 € beim Produkt „Kinderspiel- und Bolzplätze“ bereitgestellt werden.


Abstimmungsergebnis:                         einstimmig    

 

 


Stellvertretender Ausschussvorsitzender Mensing verweist auf die Sitzungsvorlage VIII/664.

 

Produktverantwortlicher Wübbelt erläutert anhand einer Power-Point-Präsentation den derzeitigen Zustand des Dorfparks sowie ausführlich die möglichen Standorte der geplanten zusätzlichen Geräte zum Ausbau des Dorfparks zu einem Generationenpark.

 

Bürgermeister Niehues ergänzt die Ausführungen um Erläuterungen zu der geplanten neuen Zuwegung zum Dorfpark. Um der Sorge einiger Eltern wegen der für Kinder zugänglichen Teichanlage und der Straße von Entrammes entgegenzuwirken, werde die neu zu schaffende Zuwegung durch einen Zaun vom Grundstück der Kath. Kirchengemeinde abgetrennt. Zusätzlich solle im Bereich des Dorfparks ein selbstschließendes Tor eingebaut und an der Straße von Entrammes in der Nähe des Kreisverkehrs ein Absperrgitter aufgestellt werden, damit Kinder nicht direkt auf die Straße von Entrammes laufen könnten. Am bisherigen Zugang zum Dorfpark von der Straße von Entrammes hin werde ein zweiflügeliges Tor eingebaut, damit größere Pflegefahrzeuge einen Zugang zum Park hätten. Dieses Tor werde aber dauerhaft verschlossen und nur für Mitarbeiter des Bauhofes zugänglich sein.

 

Ausschussmitglied L. M.  Meier begrüßt seitens der FDP die vorgestellten Pläne und stellt fest, dass das Gelände seinen Charakter behält. Die FDP hoffe, dass keine Kosten in der Zukunft entstünden und werde dem Beschluss zustimmen.

 

Ausschussmitglied Kreutzfeldt hält die Pläne ebenfalls für sehr ansprechend, fragt jedoch noch nach, wie die Zu- und Ausgänge genau gesichert seien.

 

Bürgermeister Niehues erklärt, dass das große Flügeltor verschlossen werde und nur Mitarbeiter des Bauhofes einen Schlüssel hierfür erhielten. Außerdem sei der neue Zugang vom Kreisverkehr aus für Besucher besser zu finden.

 

Auf Nachfrage von Ausschussmitglied Kreutzfeldt nach Parkmöglichkeiten verweist Bürgermeister Niehues auf den Parkstreifen in Richtung Darfeld bzw. die Parkplätze nahe der Gaststätte Grüner.

 

Ausschussmitglied Kreutzfeldt erkundigt sich, ob die besorgten Eltern mit dieser Lösung einverstanden seien.

 

Bürgermeister Niehues versichert, dass am 27.01.2014 in der Sitzung des Arbeitskreises „Osterwick Mitte“ mit den Eltern diese Lösung gemeinsam besprochen worden sei und die Bedenken hätten ausgeräumt werden können.

 

Ausschussmitglied L.M. Meier gibt zu bedenken, dass die Parksituation ein wichtiges Thema sei, denn schließlich habe man am Holtwicker Generationenpark auch nachbessern müssen. Sie weist außerdem darauf hin, dass neu aufgestellte Geräte ggf. einen erhöhten Pflegebedarf auslösen könnten, was angesichts der personellen Situation am Bauhof nicht wünschenswert sei.

 

 

Der Ausschuss fasst sodann folgenden Beschluss: