TOP Ö 9.7: Orientierungsberatungen für Berufsrückkehrerinnen in Rosendahl

Gleichstellungsbeauftragte Roters berichtet, dass es seit einigen Jahren ein von den Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Coesfeld organisiertes regelmäßiges Beratungsangebot vor Ort für Frauen und Männer gebe. Diese sogenannte „Orientierungsberatung“ richte sich an alle Interessierten, die nach der Familienphase den beruflichen Wiedereinstieg ins Auge fassten, aber noch keine konkreten Vorstellungen hätten in punkto Zeitpunkt, Umfang und ggf. sogar Berufsrichtung. An vier Beratungstagen pro Jahr mit jeweils drei terminierten Gesprächen komme die Beraterin Sabine Hennes, Mitarbeiterin des Kreises Coesfeld, ins Rosendahler Rathaus. Dieses ortsnahe Angebot werde sehr rege angenommen.

 

Ergänzend käme einmal im Jahr die Beauftragte für Chancengleichheit und Existenzgründung am Arbeitsmarkt von der Agentur für Arbeit ins Rathaus, um über das gesamte Spektrum des Wiedereinstiegs zu referieren, Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung für die Rückkehr in den Beruf aufzuzeigen und über entsprechende Förderungen zu informieren. In 2014 sei der Vortrag für den 23. Mai vorgesehen.

 

Beide Beratungsangebote würden für die Teilnehmer kostenfrei durchgeführt. Für die Gemeinde Rosendahl entstünden keine unmittelbaren Kosten, da Träger der Veranstaltungen der Kreis Coesfeld bzw. die Agentur für Arbeit sei.