TOP Ö 12: Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 15. September 2014
hier: Einführung eines jährlich fortzuschreibenden Umweltberichtes

Der Antrag wird zur weiteren Beratung an den Planungs-, Bau- und Umweltausschuss verwiesen.


Abstimmungsergebnis:                         einstimmig

 

Ratsmitglied Espelkott ist zu dieser Abstimmung nicht anwesend.


Bürgermeister Niehues verweist auf die Sitzungsvorlage IX/086.

 

Fraktionsvorsitzender Weber begründet den Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen damit, dass die Umwelt einen so hohen Stellenwert habe, dass man sich damit detailliert beschäftigen müsse. Wenn man dieses Thema ernst nehme, sei das ein Riesenprojekt, für das man vielleicht auch fachlichen Beistand benötige. Er sei bereits mit anderen Kommunen wie z.B. Münster im Gespräch, um festzustellen, wo es passende Fachleute gebe.

 

Bürgermeister Niehues weist darauf hin, dass das Thema frühestens in der Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses zur Haushaltsberatung auf die Tagesordnung gesetzt werden könne.

 

Fraktionsvorsitzender Weber erklärt, dass auch die Vorbereitung innerhalb der Fraktion noch Zeit in Anspruch nehme.

 

Fraktionsvorsitzender Branse bittet die Verwaltung zu prüfen, welche Kosten die Vorbereitung in der Verwaltung hervorrufe.

 

Der Rat fasst sodann folgenden Beschluss: