TOP Ö 2.1: Schlechter Zustand der Zuwegung zur neuen Brücke in Geitendorf - Espelkott

Ratsmitglied Espelkott weist darauf hin, dass die Zuwegung zur neuen Brücke in Geitendorf im Bereich des Waldes in einem sehr schlechten Zustand sei. Dies sei für Radfahrer gefährlich. Er fragt, ob es möglich sei, diesen Weg mit bürgerschaftlichem Engagement herzustellen, wenn die Gemeinde die benötigten Materialien bereitstelle.

 

Bürgermeister Niehues sagt eine Prüfung zu.

 

Allgemeiner Vertreter Gottheil ergänzt, dass eine Sanierung des Weges bisher nicht erfolgt sei, um den Durchgangsverkehr nicht zu verstärken. Das bedeute aber nicht, dass man jetzt nichts tun wolle, wenn sich dort Gefahrenpotential ergebe.